filmografie

Der Augenblick des Lichtbilds verschmilzt mit der Dynamik des Films.

Er wird aus seiner Bewegungslosigkeit befreit und verliert seine Grenzen im Fluss der Zeit.

Die Zeit wird zur Fläche. Die zwei Dimensionen der filmografie kondensieren Weite, Dauer und Momentaufnahme.

Kontinuität und Gleichzeitigkeit existieren als neue Einheit.

Die Wahrnehmung des Betrachters gewinnt ein neues Ausmaß.

 

 

 

Überwiegend aus England gibt es jetzt   neue filmografien und Panoramen

.
.
.
.
.
.
.
.
.
 

Fuer kurze Zeit

Hier finden Sie meine aktuellen Sonderangebote Angebote»

Zum Stoebern

Aktivitäten von Freunden und was mir im Netz begegnet Freunde & Co»

Jenseits der filmografie

Ein Überblick über meine anderen Aktivitäten Andere Aktivitäten»
© by filmografien | Designed by s.n.designs